Dipl.- Ing. Karsten Sommer
... seit über 30 Jahren Ihr Ansprechpartner zu allen Fragen des Bauens!

Expertenrat vom Verband Privater Bauherrn

13.01.2021

Dachluke beim Trockenheizen im Winter schließen

Im Winter wird auf Baustellen vor allem innen gearbeitet. Leitungen werden verlegt, Putz, Estrich und Bäder eingebaut, Heizsysteme installiert. Vor allem Putz und Estrich bestehen aber zu großen Teilen aus Wasser, und das muss möglichst schnell aus dem Haus, damit sich keine Schimmelschäden bilden. Daran erinnert der Verband Privater Bauherren (VPB) und rät zum regelmäßigen Heizen und Lüften der Baustelle. Funktioniert die Heizung im Haus noch nicht, sollten Bauherren zum Heizen Trocknungsgeräte einsetzen. Unbedingt achten müssen Bauherren darauf, dass die Luke zum noch ungedämmten Dachboden entweder mit einer Folie oder einer Tür geschlossen wird. Andersfalls steigt die extrem feuchte Warmluft nach oben in den ungedämmten Dachraum, kondensiert dort an den kalten Holzbalken und verursacht Schimmel. Solche Schäden passieren schnell, lassen sich aber mit Umsicht und einer Absperrung zwischen beheiztem und unbeheiztem Bereich vermeiden.

Admin - 11:23:46 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.